Berliner Briefmarken Beratung

Inhaber: J. Friederici, Sachverständiger u. Gutachter

Menu

 

 

Briefmarkenbörse in der Philippus-Nathanael-Kirchengemeinde

Briefmarken helfen Menschen!

Wir suchen Menschen, die uns Briefmarken schenken.
Eine Aktion in Zusammenarbeit mit dem bekannten Berliner Gutachter für Briefmarken.

Wer wir sind:
Die Christliche Hilfe Rubensstraße 87 "Leib und Seele - helfen mit Wort und Tat. Eine evangelische Initiative gegen Armut" bietet seit August 2005 bedürftigen Mitbürgern konkrete, praktische Hilfen an. Wir helfen beim Ausfüllen von Anträgen, haben ein offenes Ohr für die Sorgen der Menschen, begleiten auch zu den Ämtern, sammeln Kleidung/Schuhe für Erwachsene und Kinder, Spielzeug und Haushaltswaren sowie Möbel, geben Rechtsauskünfte zu Fragen des Arbeits-, Sozial- und Mietrechts und arbeiten mit einem Arbeitsplatzvermittler zusammen. An Arbeitslose, Grundrenten- und Sozialhilfeempfänger geben wir wöchentlich eine Lebensmittelhilfe aus (www.christlichehilfe.de). Unser Dienst finanziert sich durch Spenden. Um diese leider gewaltige und immer größer werdende Aufgabe zu schultern, sind wir auf jegliche Art von Spenden angewiesen. Haben Sie schon einmal überlegt, was mit all den hilfsbedürftigen Mitbürgern geschehen würde, wenn es "Leib und Seele - helfen mit Wort und Tat", seine Mitarbeiter, seine ehrenamtlichen Helfer und Spender nicht geben würde?

Wie können Briefmarken den hilfsbedürftigen Mitbürgern helfen?
Es gibt viele Menschen, die Briefmarkenalben zuhause liegen haben. Entweder, weil sie mal aktiv gesammelt, oder weil sie Briefmarken geerbt haben. Natürlich gibt es auch noch viele aktive Briefmarkensammler. Oft findet man Menschen, die gerne Briefmarken spenden, bevor diese in andere, unbekannte Hände kommen. Hierzu dient unsere Briefmarken - Spendensammlung.  Wir konnten den bekannten Berliner Gutachter für Briefmarken für uns gewinnen. Als ihm das Konzept vorgestellt wurde, wie wir mit diesen Spenden umgehen werden, stellte er gerne sein Wissen, seine Zeit und sein Netzwerk zur Verfügung. Normalerweise sind solche Spenden mit hohen Gebühren und Gewinnspannen verbunden.

Was ist das Besondere an dieser Spendenaktion?

  • Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich.
  • Die gespendeten Marken und Sammlungen werden direkt Sammlern angeboten.

Unser Ziel ist es, solches auf einer gesonderten Veranstaltung zu tun, da wir sehr hoffen, dass die Spenden diesen Umfang erreichen. Somit kommen Ihre Spenden direkt ohne Abzug von Provisionen oder Bearbeitungsgebühren den bedürftigen Mitbürgern in der Christlichen Hilfe Rubensstraße 87 zugute.

Also kurzum:
Helfen Sie uns, tragen sie diese Idee bitte auch an Freunde weiter. Wer Briefmarken oder anderes der Christlichen Hilfe Rubensstraße 87 zugute kommen lassen will, wende sich bitte an:

Pfarrer Thomas Lübke, Tel. 0160/845 80 82
Grazer Platz 2 + 4, 12157 Berlin
EMail:
Christliche Hilfe Rubensstr.87

Sollten Sie unsicher sein über die Wertigkeit Ihrer Biefmarken, können diese vorab geschätzt werden. Sollten Sie sie dann spenden, ist dies kostenfrei. Spenden Sie zu einem späteren Zeitpunkt, werden die Gutachtergebühren vergütet. Einzelheiten hierzu erfahren Sie bei Pf. Lübke. Sollte der Transport für Sie zu schwer werden, bitte auch bei Pf. Lübke melden; wir haben viele helfende Hände! Ansonsten können Sie Ihre Spende Mo, Mi bis Fr in der Zeit von 11 - 17 Uhr und dienstags von 11 - 16 Uhr im Laden der Christlichen Hilfe Rubensstraße 87 abgeben.

Helfen Sie uns, die Idee "Briefmarken helfen Menschen" zu einem Erfolg zu machen. Sie helfen damit direkt bedürftigen Mitbürgern, die in der Christlichen Hilfe Rubensstraße 87 Hilfe erfahren.

Spendenkonto der Christlichen Hilfe:
Bank: Volksbank Berlin
IBAN: DE37 100 900 00 700 900 5000
BIC: BEVODEBB

Ihr Joachim Friederici
Gutachter und Sachverständiger

 

Die nächsten Termine der Briefmarkenbörse:

 

Sonnabend, 16. Februar 2019
11.30 - 15 Uhr

 

Grazer Platz 2
12157 Berlin - Friedenau

Parkplätze vor der Nathanael-Kirche gegenüber